Hiddensee-urlaubsziel in der Nähe von Usedom
info-usedom.de ist verbunden mit hiddenseeschmuck.de  
Der schier endlos lange Ostsee-Strand der sonneninsel Usedom
info-usedom.de ist verbunden mit info-bernstein.de
Die Insel Usedom (KFZ-Kennzeichen OVP, also Ost-Vorpommern) wird - vor allem in Westdeutschland - weniger wahrgenommen, als Rügen. Wir meinen: Ziemlich zu Unrecht, denn die Insel mit ihren kilometerlangen, sauberen Traumstränden ist unbedingt einen Urlaub wert! In Ostdeutschland wird Usedom vielleicht sogar mehr geschätzt, als das manchmal etwas überlaufene Rügen.
Wenn man sich aber wirklich zwischen Rügen und Usedom entscheiden müsste, gäbe es eine klare Antwort: Nicht "entweder - oder", sondern "sowohl - als auch".

Usedom (Info zur Anfahrt hier) liegt im äussersten Nordosten Deutschlands. Entstanden ist die langgestreckte Insel, die durch das "Achterwasser" zur Festlandsseite hin zerklüftet wird, aus 3 Inselkernen, die durch Verlandung und Versandung nach und nach miteinander verbunden wurden. Der feinsandige Ostseestrand - es ist eigentlich nur ein einziger, mit 40 km Länge und bis zu 60 m Breite schier endloser Sandstrand - geht nach Osten zu geradezu übergangslos über in die hierzulande noch eher unbekannten Strände der polnischen Ostseeküste. (Sie können in Swinemünde/ Swineoujscie problemlos zum Einkaufen nach Polen. Der Grenzübergang war früher nur für Fussgänger und Radfahrer, nicht aber für Autos geöffnet - das hat sich mittlerweile geändert. Ausweis nicht vergessen!)

Bekannt ist Usedom vor allem durch die sog. "Kaiserbäder", die Seeheilbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck, und leider auch durch Hitlers "Wunderwaffe V2", die in Peenemünde entwickelt und getestet wurde.(> Historisch-technisches Informationszentrum; seit 1998 können Sie am Hafen ausserdem das russische U-Boot U 641 - das größte konventionelle U- Boot der Welt - besichtigen.)

Die Seebäder Zempin, Koserow und Ückeritz liegen auf dem schmalen Landstreifen zwischen Ostsee und "Achterwasser" und werden als die "Bernsteinbäder" bezeichnet.

Die Vinetabrücke in Zinnowitz

Zinnowitz - ziemlich weit im Norden der Insel gelegen - ist eigentlich weder den Bernsteinbädern noch dem Norden der Insel (Peenemünde, Karlshagen und Trassenheide) zuzuordnen - Zinnowitz ist eben was ganz besonderes. Am Ende der Seebrücke von Zinnowitz hat man vor einiger Zeit eine ganz interessante Touristen-Attraktion geschaffen: Mit der riesigen seltsamen "Glocke" können Sie auf den Meeresgrund absteigen!
Das Ostseebad Zinnowitz feierte 2009 das 700-jährige Bestehen des Ortes!

Im übrigen ist Usedom auch eng verbunden mit dem Namen der untergegangenen Stadt "Vineta": Sie treffen diese Bezeichnung auf Usedom und Rügen sozusagen an jeder Hausecke; es gibt Vineta-Festspiele (in Zinnowitz) und mittlerweile jede Menge Vineta-Forschung. Allerdings reklamiert auch die Stadt Barth (zwischen Rostock und Rügen) für sich, das wahre Vineta zu sein . . . .

Die Sonneninsel Usedom galt und gilt als ein Mekka für FKK-Freunde; allerdings ist uns kein FKK-Campingplatz bekannt. Aber mit herkömmlichen Campingplätzen ist die Sonneninsel reich bestückt, genauso wie mit Herbergen aller Art von der preiswerten Ferienwohnung bis zum Nobelhotel in einem der "Kaiserbäder"


Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Neben Baden und Wassersport aller Art kann man auf der Insel Usedom ein gut ausgebautes Reitwegenetz von ca. 100 km nutzen. Das ausgeschilderte Wanderwegenetz hat sogar eine Gesamtlänge von rund 400 km. Es gibt sehr attraktive Radwege (Usedom ist überwiegend sehr flach) und zwei Freizeitbäder für weniger gutes Wetter bzw. zusätzliche Wellness-Angebote (die Ostseetherme Heringsdorf/ Ahlbeck und die Bernsteintherme in Zinnowitz, s.a. www.ausflugstipps-mecklenburg.de/wellnessbad)

Dass Usedom ein Paradies für Windsurfer ist (Trassenheide!) versteht sich fast von selbst. Allzu oft vergessen wird eine andere Freizeitbeschäftigung, die Sie auf Usedom ganz besonders erfolgreich betreiben können und zwar vor allem in der Vor- und in der Nachsaison: Das Sammeln von Bernstein.

Mit den "herkömmlichen Urlauber-Attraktionen" - Museen und Sehenswürdigkeiten - ist Usedom nicht sehr gesegnet; es ist eben die "Badewanne von Berlin" und glänzt mit ihren Stränden. Bei schlechtem Wetter empfehlenswert ist "Europas grösste Schmetterlingsfarm" in Trassenheide. Direkt daneben befindet sich ein "Kinder-Vergnügen", eine Art Mini-Freizeitpark - immerhin gross genug, um die Kinder ein paar Stunden zu beschäftigen.

Das Wisentgehege kann man sich ansehen, wenn man sowieso in der Nähe ist oder sonst partout nicht weiss, was man machen soll. Es ist aber mit dem Gehege auf dem Damerower Werder bei Waren-Müritz in keiner Weise zu vergleichen.

Beim Forstamt Pudagla (ziemlich in der Mitte der Insel) gibt es seit 2007 einen Hochseilgarten (Kletterpark). Der Park ist in der Hauptsaison (16.06.08 - 21.09.08) täglich von 9.30 bis 20.00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist zwei Stunden vor Schließung bzw. Sonnenuntergang.

In Peenemünde konzentriert sich das Usedomer Museumswesen: Das Historisch-technische Informationszentrum, das U-Boot, ein Puppenmuseum und noch einiges mehr kann eine interessante Abwechslung zum Strandleben sein. Als eine weitere museale Attraktion präsentiert sich das "Technik und Zweiradmuseum Dargen / Usedom" im Süden der Insel.

Nicht nur für technisch Interessierte Besucher sehenswert ist das "Denkmalensemble Karnin", ebenfalls im Süden der Insel. Es umfaßt die Eisenbahnhubbrücke Karnin und den Historischen Bahnhof Karnin (Ausstellungs- und Informationscenter Karnin Dorfstrasse 12 in 17406 Karnin)

Mecklenburg-Vorpommern -
für Urlaub wie gemacht!

nach oben
info-usedom.de ist verbunden mit bornholmurlaub.de
 

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 30.05.2011
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier